Pflegefachberatung2022-04-21T12:38:28+00:00

Pflege­fachberatung

Wir unterstützen alle Hilfebedürftigen in der häuslichen Pflege deutschlandweit!

Rufen Sie uns an

Vereinbaren Sie einen Termin: 030-473 908 84

Schreiben Sie uns eine E-Mail: hilfe@eps.team

Pflege­fachberatung im Überblick

Neben körperlicher und emotionaler Belastung bringt Pflege oft hohe Kosten, jede Menge bürokratische Herausforderungen, aber auch viele offene Fragen mit sich:

  • Wie organisiere ich die Pflege?
  • Kann der Pflegebedürftige zuhause wohnen bleiben?
  • Mit welcher Unterstützung können wir fest rechnen?
  • Was für Kosten kommen auf mich zu?

So funktioniert die Pflege­fachberatung

Während unserer Pflegefachberatung, die in den meisten Fällen vor Ort stattfindet, gehen wir auf Ihre individuelle häusliche Lebenssituation ein und beraten Sie gern ausführlich. Mit der frühzeitigen Kontaktaufnahme und unserer Beratung verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz.

Wir erstellen für Sie ein individuelles Pflegepaket, welches auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

1. Telefonisches Kennenlerngespräch

Wir führen mit Ihnen ein kurzes Erstgespräch, geben erste Hilfestellungen und vereinbaren mit Ihnen einen 1. Termin für ein Vor-Ort-Gespräch, ein Telefonat oder für ein Online-Meeting.

2. Gezielte Terminvorbereitung

Wir halten Rücksprache mit Ihrer Pflegekasse und klären die Frage einer Kostenübernahme. Die Kosten werden in der Regel von Ihrer Kasse übernommen.

3. Ganzheitliche Pflegefachberatung

Wir unterstützen Sie mit gezielten Beratungen zu pflegerelevanten Themen zur Sicherstellung der Pflege in der Häuslichkeit und zeigen Ihnen u. a. auch finanzielle Entlastungsmöglichkeiten auf.

Unser Service

  • Wir kümmern uns um alle Angelegenheiten mit Ihrer Pflegekasse.

  • Wir arbeiten mit examinierten Pflegefachkräften zusammen.
  • Wir helfen Ihnen, sich im Pflegedschungel zurechtzufinden.

  • Wir bieten alternativ auch Online-Beratungen an.

  • Unkompliziertes & schnelles Übermitteln von Dokumenten.

Ihre Vorteile

  • Die Kosten werden in der Regel von Ihrer Pflegekasse übernommen.

  • Pflegefachberatung in Ihrer häuslichen Umgebung!

  • Pflegefachberatung für alle Altersgruppen!
  • Sie erfahren finanzielle Entlastungsmöglichkeiten!
  • Kontakte für weitere Unterstützungsmöglichkeiten!

Kontaktanfrage für eine Pflegefachberatung

– Wir behandeln Ihre Daten absolut vertraulich & datenschutzkonform.-

Wir setzen uns mit Ihnen schnellst möglich in Verbindung.
An welchem Tag können wir Sie erreichen?
Nennen Sie uns bitte eine Uhrzeit,

zu der wir Sie erreichen können.

Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen, damit wir uns

optimal auf das Gespräch mit Ihnen vorbereiten können!

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Unser Pflege Service Experten Team setzt sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung! Herzliche Grüße, Ihr E.P.S. -Team
Upps! Hier ist etwas schief gelaufen! Bitte versuchen Sie es später noch einmal, vielen Dank!

Sie können uns auch gern direkt anrufen 030 – 473 908 84 >>

Unsere Leistungen im Überblick

Pflegefachberatung am Telefon

Pflegefachberatung bei Ihnen Zuhause

Pflegefachberatung online

0
Pflegekurse Erwachsene
0
Pflegekurse Kinder & Jugendliche
0
Polypharmazie seit 2015
0
Tel. Pflegekurse ab 2020

Welches Thema betrifft Ihre pflegerische Situation?

Unser spezialisiertes Team aus examinierten Pflegefachkräften berät und schult Sie zu passenden Themen aus dem Bereich der Pflege:

Pflegekurse erleichtern pflegenden Angehörigen die Versorgung von Pflegebedürftigen. Grundsätzlich eignen sich die Pflegekurse für alle nicht professionellen Pflegepersonen, die theoretische Grundlagen zur häuslichen Pflege erwerben und konkrete Vorgehensweisen bei der Pflege lernen möchten. Folgende Themen werden in der Regel behandelt.

Mehr zum Thema Pflegekurse >>

Die Pflegeberatung dient der Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege. Personen mit einem Pflegegrad sollten sich stets über die Pflichttermine informieren. Je nach Pflegegrad sind diese Termine sogar regelmäßig verpflichtend. Werden Termine der Pflegeberatung wiederholt verpasst, wird das Pflegegeld mitunter gekürzt oder sogar komplett gestrichen.

Mehr zum Thema Pflichtberatung >>

Den Überblick bewahren. Bloß wie, wenn man sich nicht täglich mit diesem Thema befasst? Wir unterstützen Sie, um die Herausforderung, die all die Antragsformalitäten darstellen, so klein wie möglich zu halten.

Mehr zum Thema Gesundheitsdienstleistung >>

Neben der Vermittlung einer Vorsorgemaßnahme für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige, bringen wir Kontaktadressen aus Ihrer Umgebung mit. Ob die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, die Kontaktstellen PflegeEngagement oder Pflegestützpunkte – wir suchen das Passende für Sie heraus.

Mehr zum Thema Kontaktvermittlung >>

Wenn Vergünstigungen für schwerbehinderte Menschen beantragt oder in Anspruch genommen werden, muss der Schwerbehindertenausweis als Nachweis für Art und Schwere vorgelegt werden.
Den Überblick über dieses sehr komplexe Themenfeld erarbeiten unsere Pflegefachkräfte gern gemeinsam mit Ihnen.

Mehr zum Thema Schwerbehinderung >>

Nehmen Sie dauerhaft mehr als 5 Medikamente ein? Wir arbeiten gemeinsam mit Experten: Unsere Kooperationspartner – Ärzte & Apotheker – erstellen eine individuelle Medikations- und Risikoanalyse für Ihren Arzt. Dabei entscheiden allein Sie und Ihr Arzt über eine mögliche Veränderung der Medikation!

Mehr zum Thema Polypharmazie >>

Von den eigenen Ansprüchen als Pflegeperson bis zu Entlastungsangeboten für pflegende Angehörige – Wir helfen Ihnen weiter und möchte Sie gern unterstützen!

Mehr zum Thema Pflegende Angehörige >>

Ein Sturz ist häufig die Ursache für Verletzungen bei jüngeren & älteren pflegebedürftigen Menschen. Die Entfernung von Türschwellen, der Einbau eines niedrigen Duscheinstieges oder der Beantragung von geeigneten Hilfsmitteln über die Gesundheitskasse – wir geben Ihnen Informationen zu diesem Thema, damit das Sturzrisiko in Ihrer eigenen Häuslichkeit möglichst gering ist.

Mehr zum Thema Sturzprävention >>

Mit steigendem Alter lassen Kraft, Konzentration und Bewegungsfähigkeit nach. Alltägliche Aufgaben fallen alternden Menschen nach und nach schwerer. Irgendwann kommen sie nicht mehr allein zurecht und benötigen Unterstützung.

Mehr zum Thema Hilfsmittel >>

Bevor ein Pflegegrad erteilt wird, begutachtet der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MD) die individuelle Pflegesituation. Der MD prüft, in welchen Lebensbereichen die betroffenen Versicherungsnehmer auf Unterstützung angewiesen sind. Wir besprechen mit Ihnen die wichtigsten Punkte vorab.

Mehr zu unseren Leistungen der MD-Begutachtung >>

Ihr Anliegen ist uns wichtig!

Rufen Sie uns gern direkt an, unser Pflegefachkräfteteam ist für Sie da:

Rufen Sie uns an

Das sagen unsere Kunden:

Kundenrezension Pflegebedürftiger Alex
Absolut empfehlenswert! Gerade Menschen, die neu in der Situation sind, können hier wichtige Tipps/ Unterstützung erhalten. Aber auch mir, der schon länger in der Situation ist, konnte noch geholfen werden, sodass diverse Anträge mit einem positiven Ergebnis endeten.

– Vielen Dank dafür!

Alex
Pflegebedürftiger Marcel - Kundenrezension
Sehr freundliche & kompetente Beratung über Leistungen der Pflegekasse, die einem zustehen, jedoch sonst nicht erfährt…
Es geht in erster Linie darum, dem Patienten zu helfen was ich sehr gut finde… & mir auch weitergeholfen hat! Das sollte sich definitiv jeder Betroffene einmal anhören.

– Vielen Dank!!!

Marcel
Pflegebedürftiger Maik Lüdtke - Kundenrezension

Sehr zu empfehlen sich die Experten zur Hilfe zu nehmen. Es wurde mir in einigen Dingen sehr geholfen ein positives Ergebnis zu bekommen. Freundlichkeit & das wohl des Patienten wird hier sehr gross geschrieben.

– Vielen Dank dafür!

Maik Lüdke
image0 scaled

Ich hatte keinen Überblick darüber, welche Leistungen ich mit dem Pflegegrad 2 beanspruchen kann. Dank der kompetenten Schulung, bin ich jetzt bestens informiert.
Besonders gefallen hat mir, dass ich einen sehr guten Zuhörer hatte, meine Sorgen und Probleme verstanden wurden und wir gemeinsam nach einer Lösung gesucht haben.
– Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Frau Müller.

Marianne Bethke
E.P.S. Kundin Feedback

„Trotz körperlicher Einschränkungen bin ich mit meinen 94 Jahren geistig noch aktiv und interessiere mich für Politik. Mein Humor ist für mich ein wichtiger Alltagsbegleiter, mit dem auch Frau Kollinger in einem persönlichen Pflegefachgespräch sehr gut umgehen konnte. Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal für die aufschlußreiche Beratung und das freundliche Gespräch bedanken.“

Gerda Käding
Pflegende Angehörige - Kresin

Da meine Mutter in ihrem Alter Probleme in Fragen von Antragstellungen hat, stand ihr der Experten Pflege Service tatkräftig zur Seite. Bei allen Kontakten mit dem Dienst, habe ich bei telefonischen oder direkten Kontakten vor Ort stets gute und zielgerichtete Informationen bekommen. Ich bleibe dabei und werde mich auch zukünftig vom Experten-Service vertreten lassen.

Martina Kresin
Danke für die kompetente Beratung! Viele praktische Tips und Ratschläge erlauben auch schon vorsorgende Entscheidungen zu treffen und sich ein gutes Bild zu machen, welche Möglichkeiten es gibt, bevor es kritisch wird. Freundlich & kompetent, Kontakte und Tipps für weitere Vereine oder Infos – so eine Beratung würde ich vielleicht auch wieder in Anspruch nehmen!
Alexander W.
Meine Pflegefachkraft hat eine sehr angenehme Art mit Menschen im fortgeschrittenem Alter umzugehen und zu kommunizieren. Sie konnte alle Fragen sofort beantwortet und kümmerte sich um alles was dazugehört, wenn man von Pflegestufen und Behindertenangelegenheiten keine Ahnung hat. Vor der Begutachtung des Medizinischen Dienstes musste ich auch nicht aufgeregt sein, denn darauf wurde ich optimal vorbereitet. Während des Termins stand mir Frau Schreiber mit Rat und Tat zur Seite. Durch die kompetente Beratung erhielt ich ein rundum-sorglos-Paket. Auch im Nachgang kann ich jederzeit Kontakt suchen und Fragen stellen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Service und werde auf jeden Fall wieder darauf zurückkommen.
R. Schubel

Ich möchte mich hiermit ganz herzlich bei ihrer Kollegin Melanie Grieger bedanken.
Der gestrige Termin war sehr gut und informativ.
Frau Grieger war sehr kompetent, freundlich, pünktlich und hilfsbereit.
Eine tolle Kollegin.
Meine Schwester und ich können nur ein „dickes“ Lob aussprechen.

– Vielen Dank für die Unterstützung.

Lars N. aus Berlin

FAQs – häufige Fragen bei der Pflegefachberatung

Wo beantrage ich den Pflegegrad?2022-01-13T07:48:19+00:00

Der Antrag für einen Pflegegrad wird bei der Pflegekasse gestellt. Diese gehört zu der jeweiligen Krankenkasse.

Brauchen Sie Hilfe bei der Beantragung des Pflegegrades, sprechen Sie uns gern an! Wir helfen Ihnen >>

Pflegegeld: Welche finanzielle Unterstützung steht mir zu?2022-01-13T07:48:19+00:00

Organisieren Sie die häusliche Pflege selbst? Dann sollten Sie nicht nur wissen, welches Pflegegeld Ihnen zusteht:

Ab dem Pflegegrad 2 haben Sie die Möglichkeit Pflegegeld zu beziehen. Das Pflegegeld steht Ihnen zur freien Verfügung & wird in der Regel von der Pflegekasse überwiesen. Beachten Sie bitte: Bei einem Pflegegrad 1 kann keine reine finanzielle Unterstützung erbracht werden.

Wie hoch ist das Pflegegeld 2021 & ab welcher Pflegestufe können Sie wieviel Geld erwarten? Wir beantworten Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema – Sprechen Sie uns gern an: Alle Infos zum Thema erfahren Sie über unser Experten Pflege Service Team >>

Sie haben einen Pflegegrad – was ist zu tun?2022-01-13T07:48:19+00:00

Wichtige Informationen über den vorliegenden Pflegegrad können Sie über die Pflegekassen oder Pflegestützpunkte einholen. Es gibt auch unabhängige Beratungsstellen, die dazu aufgesucht werden können.

Dazu gehören Wir – das Experten Pflege Service Team!

Sprechen Sie uns gern an. Wir analysieren gemeinsam mit Ihnen die aktuelle Situation. >>

Wer stellt einen Pflegegrad fest?2022-01-13T07:48:19+00:00

Der Pflegegrad wird durch ein MDK-Gutachter (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) festgestellt. Stellen Sie einen Antrag auf Leistungen der Pflegekasse bei der Pflegekasse. Achten Sie darauf, dass am Tag der Begutachtung auch der Pflegebedürftige anwesend ist.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema, sprechen Sie uns gern an – wir helfen Ihnen weiter >>

Ich habe keine Pflegeperson – welche Möglichkeiten gibt es?2022-01-13T07:48:19+00:00

Soll die Versorgung durch eine Pflegeperson weiter im häuslichen Umfeld erfolgen, besteht die Möglichkeit einen Pflegedienst über die sogenannten Sachleistungen zu beauftragen.

Sprechen Sie uns gern zu diesem Thema an, wir helfen Ihnen weiter. >>

Nach oben